Ausstellungen 2020

WendeKind, 1990 | © Hildegard Ochse

Junge aus Marzahn, 1990 | © Hildegard Ochse

1990. Fotografische Positionen aus einem Jahr, über ein Jahr

Dieselkraftwerk Cottbus
29. Feburar – 16. August 2020

Mit Fotografien von Gerhard Gäbler, Ingrid Hartmetz, Barbara Klemm, Ute Mahler, Jürgen Matschie, Barbara Metselaar–Berthold, Hildegard Ochse, Manfred Paul, Ludwig Rauch, Jens Rötzsch, Andreas Rost, Michael Schade, Donald Saischowa, Hans-Christian Schink, Gundula Schulze Eldowy.

1990. Fotografische Positionen aus einem Jahr, über ein Jahr

1990. Fotografische Positionen aus einem Jahr, über ein Jahr © Benjamin Ochse

Die Ausstellung zeigt Stimmungsbilder der Umbrüche und der untergehenden DDR. Die Fotografien sind eine Bestandsaufnahme der damaligen Situation in Ostdeutschland. In der Serie »WendeKinder« zeigt Hildegard Ochse Kinder und Jugendliche aus Marzahn, Hellersdorf und dem Umland von Berlin um 1990.

1990. Fotografische Positionen aus einem Jahr, über ein Jahr

Dielekraftwerk Cottbus © Benjamin Ochse

Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst
Dieselkraftwerk
Uferstraße/Am Amtsteich 15 | 03046 Cottbus
Di. bis So. 10.00 – 18.00 Uhr
Bitte beachten Sie weitere Informationen auf der Webseite vom Dieselkraftwerk

Gastland Bundesrepublik Deutschland © Hildegard Ochse 1984

Aus der Serie »Gastland Bundesrepublik Deutschland«, 1984 | © Hildegard Ochse

Wild & Ochse – Zoologische Ansichten
Fotografien von Sabine Wild und Hildegard Ochse
Kuratiert von Benjamin Ochse

27. März – 16. August 2020
Galerie im Tempelhof Museum

Die Fotoausstellung »WILD & OCHSE – Zoologische Ansichten« zeigt divergente Ansichten aus Zoologischen Gärten von Sabine Wild und Hildegard Ochse. Die Arbeiten unterscheiden sich in ihrer Herangehensweise, in unterschiedlichen Techniken sowie im Aufnahmezeitpunkt, aber nur wenig in ihrer Haltung zu dem gewählten Thema. Zoologische Gärten dienen als ein Ort, an dem Tiere gesammelt und ausgestellt werden ähnlich wie in einer Kunstausstellung, sie sind ein Endpunkt in der Beziehung zwischen Mensch und Tier.

Ausstellungsansicht »Wild & Ochse - Zoologische Ansichten«

»Wild & Ochse – Zoologische Ansichten« © Benjamin Ochse

Galerie im Tempelhof Museum
Alt-Mariendorf 43 | 12107 Berlin
Telefon 030 – 90 27 76 163
Mo. bis Do. 10.00 bis 18.00 Uhr
Fr. 10.00 – 14.00 Uhr
So. 11.00 – 15.00 Uhr
Eintritt frei
Weitere Informationen unter Tempelhof Museum

Steinküste von Filicudi um 1985

o.T. aus der Serie Filicudi, 1985 | © Hildegard Ochse

»Filicudi – Seestücke und Felsen« Hildegard Ochse
EMOP Berlin – Europäischer Monat der Fotografie Berlin 2020
Kuratiert von Benjamin Ochse

Vernissage 2. Oktober 2020 um 19 Uhr
3. Oktober – 31. Oktober 2020

Hildegard Ochse nahm sich auf der italienischen Insel Filicudi viel Zeit für lange Wanderungen entlang der Felsküste, dabei entstanden zahlreiche Schwarz-Weiß-Aufnahmen. Sehr still sind ihre Bilder, teils wie mit dünner schwarzer Farbe, lasierend aufgetragen oder wie mit feinem Grafitstift gezeichnet. Zeitlos und melancholisch, hart in den Felskanten und weich in den feinen Grauabstufungen. Küsten- und Felslandschaften zählten neben Stadtlandschaften zu ihren Motiven. Ihre Bilder sind hoheitsvoll, einfach und würdig, dabei entstehen sakral ähnliche Bildformen. Sie machen den Betrachter nachdenklich, sind romantisch, leicht düster, mehrschichtig und realistisch. Um den Stimmungsgehalt zu verstehen, muss man sich vergegenwärtigen, dass der Topos des Augenblicks auf das Meer und auf Schiffe bereits in der Romantik als ein Ausdruck der Einsamkeit und Sehnsucht weit verbreitet war. Hildegard Ochse hinterließ eine kontemplatives Serie in Schwarz-Weiß auf Silbergelatinepapier.

Galerie Beate Brinkmann
Fasanenstraße 69 | 10719 Berlin
Di. – Fr. 10– 18 Uhr
Sa. 12 – 16 Uhr

Falls Sie Informationen zu den Ausstellungen erhalten möchten, tragen Sie sich bitte für den Newsletter ein oder senden uns eine Email mit Ihren Kontaktdaten.
Bitte beachten Sie dazu auch die Datenschutzerklärung.