Bosa

» Bosa « 1982

Die s/w-Serie entstand auf einer Reise im April/Mai 1982 mit einer Freundin durch Italien und Sardinien. Damals war Bosa noch ein verschlafener, einsamer Fischerort mit Schafen auf den Bahngleisen und kaum Autoverkehr, die meisten Einwohner sind weggezogen und kommen nur noch in den Sommermonaten auf die Inseln. Wer Bosa heute im Sommer besucht, wird sich wundern wie international und lebendig der kleinen Ort geworden ist.

Bosa ist eine Stadt mit 8133 Einwohnern in der Provinz Oristano, im Westen Sardiniens. Sie liegt etwa zwei Kilometer vom Meer entfernt am Fluss Temo in einem weiten Tal.